Logo
11.11.2019

REM 2019 – Ein tolles Tischtenniswochenende liegt hinter uns

Mülheim-Kärlich. Am vergangenen Wochenende fanden in Mülheim-Kärlich die diesjährigen Regionseinzelmeisterschaften statt. In der Jugend 18 – Klasse und in der Herren A/offene – Konkurrenz hätte die Beteiligung besser sein können. Doch die, die da waren, lieferten sich spannende Duelle und hatten offensichtlich jede Menge Spaß!

Schon seit ein paar Jahren beginnen wir am Freitagabend mit der Herren- D- Klasse. Zunächst wurde in Gruppen gespielt. Der Sieger des letzten und des vorletzten Jahres Markus Simonis (TV Rübenach) hatte am 11.08. (Stichtag) zu viele Punkte gesammelt und durfte deshalb nicht mehr starten. So war das Treppchen frei für einen neuen Regionsmeister. Ein weiterer jugendlicher Vertreter, der hier in die Fußstapfen hätte treten können, war Felix Wittmann (TV Rübenach). Er gewann seine Gruppe und schaffte es dann in der ersten KO-Runde auch den erfahrenen Rainer Ahlfeld (VfL Oberbieber) zu besiegen. Im Halbfinale war dann allerdings Schluss. Er musste hier dem späteren Sieger Nicholas Hess zum Gewinn gratulieren. Auch im Doppel siegte Nicholas Hess an der Seite von Rainer Ahlfeld.

Der Samstag gehört dann ganz der Jugend. In diesem Jahr war es seit langer Zeit mal wieder möglich alle Mädchen-Klassen getrennt auszuspielen. In der Mädchen18-Klasse – wie sie neuerdings heißt- konnte Ilsa Krebs (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.) einen der vielen Titel für die Gastgeber erringen. Die Mülheimer konnten im Jugendbereich insgesamt punkten, doch auch Ockenfels, Anhausen, Oberbieber und die TTG Torney-Engers können mittlerweile mit guten Jugendlichen aufwarten. Das zeigt, dass in der Region Koblenz/Neuwied insgesamt was im Jugendbereich getan wird.

Im Jungen18-Einzel siegte z.B. ein Ockenfelser, Till Krautscheid, in einem tollen fünf-Satz-Spiel gegen den Mülheimer Kevin Huynh. Bei den Jungen15 schaffte Valera Gorziy (TTG Torney) den Sieg. Alle Sieger und weitere Platzierte vertreten unsere Region bereits im Dezember bei den Verbandseinzelmeisterschaften der Jugend in Sohren.

Sonntags durften dann die restlichen Herren und auch Damen der Region ran. Die Damen spielten in einer Gruppe mit sechs Teilnehmerinnen den Sieg unter sich aus. Wie bereits im letzten Jahr holte Jenni Sieger von den Tischtennisfreunden Asbacher Land den Titel. Sie gewann gegen die erst 17jährige Thao Tien Vien (TTC Ockenfels). Den dritten Platz holte sich Kristina Klas, ebenfalls TTF Asbacher Land. Die Königsklasse der Herren war in diesem Jahr sowohl von der Teilnehmerzahl als auch von der Qualität her schwach besetzt. So wunderte es nicht, dass die beiden an eins und zwei gesetzten im Finale aufeinandertrafen. In einem insgesamt sehr guten Endspiel konnte Louis Mesenholl (SV Windhagen) gegen Jan Koch (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.) gewinnen. Diese Beiden werden unsere Region dann auch auf den Verbandseinzelmeisterschaften am 18. und 19. Januar 2020 in Mülheim- Kärlich vertreten, ebenso wie der 3.Platzierte Tim Redelbach (TTG Moselthal).

Insgesamt ein tolles Teilnehmerfeld gab es bei den Herren C und den Herren B. In der Herren C-Klasse traten morgens 37 Teilnehmer an. In Gruppen und im KO-System setzte sich schließlich Joachim Drais (TTC Maischeid) vor Janik Bernardi (TV Mülhofen) und Martin Reifenröther (SG Weißenthurm/Kettig) durch. Auch sie dürfen im Januar in Mülheim die Farben unserer Region vertreten.

Bei den Herren B trat seit Jahren Martin Balensiefen von den TTF Asbacher Land wieder bei einem solchen Turnier an den Tisch. Er schaffte, für sich selbst unerwartet, den Sprung ins Finale. Hier musste er sich jedoch in einer glatten 3-Satz-Niederlage Thorsten Unselt (VfL Neuwied) geschlagen geben. Thorsten Unselt hatte bereits in der offenen Klasse auf sich aufmerksam gemacht. Er konnte sich dort bis ins Halbfinale vorspielen, musste dann aber dem späteren Zweit-Platzierten Jan Koch zum Sieg gratulieren.

Auch Mixed wurde an diesem Abend noch gespielt. Die sechs Damen spielten allesamt Mixed. Den Titel ergatterten sich Andy Nick und Marina Ebeling (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf) vor Jörg Weißenfels und Jenni Sieger (TTF Asbacher Land) sowie Jonathan Unruh (TTG Torney/Engers) und Kristina Klas (TTF Asbacher Land ) und Vien Thao Tien (TTC Ockenfels) und Benjamin Jung (TTG Vallendar/Urbar).

Durch die Zusammenlegung von Jugend und Erwachsenen auf ein Wochenende wird es dann am Sonntagabend – unabhängig von der Teilnehmerzahl- immer spät. Die recht stabilen Gesamtmeldungen der letzten Jahre zeigen jedoch, dass diese Entscheidung richtig war!

Wie immer haben wir auch die Titel „Engagiertester Verein“ (Verein mit den meisten Meldungen) und „Erfolgreichster Verein“ vergeben. Beide Titel und Pokale gingen in diesem Jahr an den TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.

Fotos und noch viele weitere Ergebnisse gibt es weiter unten auf dieser Seite, in Kürze in click-tt, sowie auf unseren Facebook- und Instagram-Seiten. An dieser Stelle noch mal recht herzlichen Dank an Hans-Peter Pfefferkorn, der am Samstag einige tolle Schnappschüsse gemacht hat.

Allen Qualifizierten für die VEM im Januar in Mülheim und im Dezember im Sohren drücken wir fest die Daumen.

Und meine lieben Damen – noch einmal zur Erinnerung – Ihr dürft alle im Januar noch mal wiederkommen. Bei den Verbandseinzelmeisterschaften ist für die Damen freie Meldung. Ich freue mich auf Euch!

--> noch mehr Bilder

 


Zeitraum