Logo
14.03.2018

Colin Grave mit tollem Erfolg bei den Deutschen Schülermeisterschaften

Am vergangenen Wochenende standen in Dissen am Teutoburger Wald (Nähe Osnabrück) die deutschen Schülermeisterschaften (U15 Klasse, Jahrgänge 2003 und jünger) an. Mit dabei zum ersten Mal ein Teilnehmer des SV Windhagen. Colin Grave (Jahrgang 2005) qualifizierte sich hierfür mit einem tollen zweiten Platz beim Qualifikationsturnier in Kaiserslautern. Die Belohnung: Direkte Duelle gegen die besten Nachwuchsspieler. Nicht nur die Teilnehmerliste, sondern auch die Gruppenauslosung  ließen das enorm hohe Niveau der Veranstaltung vermuten.

Nach der Anreise am Freitag Abend, stand am Samstag morgen um 10.00 Uhr das erste Gruppenspiel gegen den nominell zweitstärksten Gegner aus Niedersachsen an. In einer von kurzen Ballwechseln geprägten Partie hatte Colin leider unter dem Strich das Nachsehen, sodass er sich nach passabler Leistung am Ende mit 3:0 geschlagen geben musste. Nach einer kurzen Verschnaufpause stand um 12.00 Uhr die größte Aufgabe der Gruppenphase an.

Das Spiel gegen den nominell stärksten Gegner aus Baden-Württemberg musste und wollte Colin erfolgreicher gestalten. In diesem Spiel zeigte Colin eine gute Leistung, hatte aber auf die guten Aufschläge und harten Topspins des Gegners leider zu selten die richtige Antwort, auch hier hieß es am Ende 0:3. Im dritten Spiel ging es am Ende dann um die sportliche Ehre und das erste Erfolgserlebnis auf deutschen Meisterschaften. Mit einer erneuten Leistungssteigerung besiegte Colin seinen Konkurrenten aus dem benachbarten Nordrhein-Westfalen am Ende mit 3:1.

Um 15.30 Uhr begann die Doppelkonkurrenz. Hier startete er an der Seite seines Freundes Tobias Sältzer. Eine durchwachsene und unkonzentrierte Leistung der Beiden reichte am Ende zum 3:1 Erfolg gegen die Süddeutschland- Kombination. Im Achtelfinale stand den Beiden die gesetzte Paarung um Köhler (RTTV) und Zimmermann (Sachsen) gegenüber. Mit einer tollen Leistung lösten sie überraschend deutlich mit 3:0 das Viertelfinalticket. Das Ziel war nun klar: Ein Sieg bedeutete die Halbfinalteilnahme und damit das Erreichen des zweiten (finalen) Wettkampftages! In einem spannenden Duell gegen die beiden Hessen lagen die Jungs 1:0 zurück. Nach 10:4 im zweiten Satz deutete alles auf den Satzausgleich hin, aber es ging schneller als erwartet und es stand 0:2. Statt die Köpfe hängen zu lassen, legten beide nochmal zu und schafften es bis in den Entscheidungssatz. Dort allerdings war die Aufgabe eine Nummer zu groß und man musste den beiden Konkurrenten gratulieren.

Fazit: Ein Einzelsieg in der Gruppe und das Erreichen des Viertelfinals im Doppel sind ein toller Erfolg!  Daniel Wichmann war zufrieden mit der Leistung seines Schützlings „Colin hat gezeigt, dass er mithalten kann, obwohl er noch 2 Jahre jünger ist. Das Leistungsniveau an der Spitze ist aber enorm hoch und auch aus den jüngeren Jahrgängen kommen neue gute und vor allem starke Talente! Colin muss genau so weiterarbeiten und sein Spiel weiter kritisch reflektieren, dann dürfen wir uns alle sehr auf seine nächsten Auftritte auf nationaler Ebene freuen."

Quelle: SV Windhagen


Zeitraum