Logo
24.05.2018

Region Koblenz/Neuwied ist Gastgeber der Bezirksrangliste Nord am ersten Juni-Wochenende

Auch einige Teilnehmer aus der Region des Gastgebers sind mit dabei

Engers. Am ersten Juni-Wochenende trifft sich die Tischtenniselite des nördlichen Rheinland-Pfalz - zumindest was den Jugendbereich angeht – in der Engerser Sporthalle. Insbesondere in der Jungen-Konkurrenz wird es hier einige spannende Spiele geben, an denen auch Lokalmatadoren der Region beteiligt sein werden. Neben Elias Christ (SV Windhagen) gehen Kevin Huynh und Julian Reuter (beide TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.) sowie Louis Mesenholl (TTC Ockenfels) an den Start. Die Region nördlicher Westerwald/Altenkirchen stellt hier den besten Spieler. Mit einem QTTR-Wert von 1700 Punkten ist Filip Flemming der TOP-Favorit des Turniers. Aber auch unsere Jungs haben eine Chance, um die Qualifikationsplätze mitzumischen.

Die Schüler-A-Konkurrenz könnte man mit „Ockenfels gegen den Rest der Welt“ überschreiben. Allein drei Spieler stellt der Verein des ehemaligen Tischtenniskreises Neuwied. Neben Jan und Till Krautscheid sowie Denis Eisenhauer gehen noch Torben Seibert vom TTC Mülheim-Urmitz/Bhf. und Simon Lohner (TTG Vallendar/Urbar) an den Start. Till Krautscheid und Denis Eisenhauer sind vom Papier her als die beiden stärksten Spieler einzuschätzen. Mal sehen, was die anderen beiden Regionen entgegen zu setzen haben.

Auch bei den Mädchen gibt es vier Teilnehmerinnen aus der Region. Ilsa Krebs (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf., Lena Seifert (SV Windhagen), Katalin Ott (TTC Maischeid) und Thao Tien Vien von der TTG Linzer Höhe vertreten unsere Farben. Die Mädels der anderen Regionen sind stark. Favoriten sind hier Lisa Beyer (VfL Kirchen) und Marie Denter (TTG Mündersbach/Höchstenbach). Beide haben schon Erfahrungen in der Verbandsoberliga und Oberliga im Damenbereich gesammelt und sind den anderen Mädchen die Spielerfahrung betreffend ein Stück voraus.

In der Schülerinnen-A-Klasse gehen aus unserer Region drei Mädels an den Start: Jessica Müller (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.), Lena Müller (TV Rübenach) und Julia Meidt (TTG Moseltal). Die Konkurrenz ist hier recht ausgeglichen, so dass alle drei Chancen haben, sich einen der begehrten Qualiplätze zu sichern.

In der Schüler-B-Konkurrenz starten einige junge Talente aus unserer Region. Silas Bauer (SV Windhagen), Collin Müller (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.) und Marc Hellmann (TTG Vallendar) werden den Heimvorteil in der ihnen bekannten Engerser Halle hoffentlich zu nutzen wissen.

Bei den Schülerinnen B starten ebenfalls zwei Mädchen aus unserer Region. Stella Huynh, die schon seit Jahren ihren großen Bruder Kevin zu den Turnieren begleitet und sich mittlerweile den ein- oder anderen Trick von ihm abgeschaut hat sowie Milena Manner von der TTG Moseltal. Milena belegte im letzten Jahr den 3. Platz bei den Bundesminis in Oberwesel. Jetzt sind wir gespannt, was im Wettkampfbetrieb so geht.

Auch in der C-Schüler-Konkurrenz hat unsere Region zwei Starter. Einer von ihnen hat immerhin Heimrecht. Emre Yilmazer vom durchführenden Verein TTG Torney-Engers will zeigen, was er mittlerweile so alles gelernt hat. Der weitere Starter Alois Kornis von der TTG Winningen-Güls möchte ebenfalls im Kampf um die Qualiplätze mitmischen.

Wir wünschen den Teilnehmern unserer Region viel Erfolg und vor allen Dingen viel Spaß und drücken die Daumen! Die Qualifikanten haben dann zwei Wochen später direkt noch mal ein „Heimspiel“. Die Verbandsvorranglisten finden nämlich am 16. und 17. Juni in Mülheim-Kärlich statt.


Zeitraum