Logo
05.11.2017

Regionseinzelmeisterschaften in Neuwied-Engers

464 Spiele, fast 200 Einzelmeldungen und insgesamt 24 Stunden toller Tischtennissport

Engers. An den vergangenen drei Tagen wurde in Neuwied-Engers spannender und toller Tischtennissport geboten. Dabei gingen insgesamt 87 Spiele bis in den entscheidenden fünften Satz. Das längste Match dauerte 51 Minuten.
Am Freitagabend begannen die alljährlichen Meisterschaften, dieses Mal mit der Herren-D-Konkurrenz. 18 Spieler kämpften um den ersten Regionsmeistertitel der diesjährigen Meisterschaft. Die Favoritenrollen schienen klar verteilt, Wolfgang Holstein (TuS Roland/Brey, QTTR 1342), Robin Vollmers (TTC Rheinbrohl, QTTR 1328), Christian Mallmann (TTC Olympia Koblenz, 1315) sowie Alex Dick (DJK Asterstein, QTTR 1301) gehörten sicher zum engsten Favoritenkreis. Doch so manches Mal kommt es eben anders: Christian Mallmann verlor bereits gegen den späteren Sieger sein Gruppenspiel und konnte im KO-System nicht mehr mitmischen, Wolfgang Holstein verlor das Halbfinale und Alex Dick musste sich im Finale dem Jugendspieler des TV Rübenach Markus Simonis geschlagen geben, der den Sieg davontrug.

Der Samstag gehört traditionell der Jugend. Große Überraschungen gab es hier nicht. Die üblichen Verdächtigten tummelten sich in den Halbfinals und Finals. Bei den Jungen gewann Julian Reuter (TTC Mülheim/Urmitz-Bhf.) vor Elias Christ (SV Windhagen), gemeinsame Dritte wurden Jannik Koch (TTC Mülheim/Urmitz-Bhf.) und Till Krautscheid (TTC Ockenfels). Die Schüler-A-Konkurrenz konnte sich Colin Grave (SV Windhagen) vor Luis Mesenholl (TTC Ockenfels) sichern. Hier wurden gemeinsame Dritte Kevin Huynh (TTC Mülheim/Urmitz-Bhf) und Dominik Seifert (SV Windhagen). Regionsmeister bei den B-Schülern wurde Torben Seibert (TTC Mülheim/Urmitz-Bhf.) vor Jan Krautscheid (TTC Ockenfels) sowie Silas Bauer (SV Windhagen) und Valera Gorziy (TTG Torney/Engers). Die C-Schüler-Konkurrenz war dieses Jahr fest in Engerser Hand, gleich drei des ausrichtenden Vereins mischten hier mit. Gewinnen konnte diese Konkurrenz jedoch Collin Müller vom TTC Mülheim/Urmitz-Bhf. Und bei den Mädels: Es waren immerhin in diesem Jahr drei Klassen besetzt und 12 Teilnehmerinnen am Start. Bei den Mädels wurde Lena Seifert (SV Windhagen) Regionsmeisterin, bei den A-Schülerinnen Jessica Müller (TTC Mülheim/Urmitz-Bhf) und bei den B-Schülerinnen Milena Manner (TTG Moseltal).

Am Sonntag starteten dann die weiteren Herren- und Damenklassen. Auch hier konnte bei den Damen wieder einmal eine ordentliche Teilnehmerzahl verzeichnet werden. Sieger und Platzierte dieser Klassen sind mittlerweile im click-tt-Turnierkalender veröffentlicht. Den Titel in der Königsklasse sicherte sich Ingo Hansens (SG Weißenthurm/Kettig). Doch so ganz einfach wurde es dieses Jahr für den Favoriten nicht. Vereinskamerad Nico Petersen zwang ihn in den fünften Satz und lieferte einen spannenden Kampf.

Bei den Jugendlichen geht es nun bereits Mitte Dezember in Sohren weiter. Hier finden die diesjährigen Verbandseinzelmeisterschaften statt. Die Sieger und Platzierten der Damen und Herren treffen sich im Januar in Mülheim.

Ein besonderer Dank geht an den Ausrichter TTG Torney/Engers, der über drei Tage für gute Bedingungen und ausreichendes Catering sorgte.

--> Ergebnisse


Zeitraum